Angebote zu "Dortmund" (9 Treffer)

Konzeptionelle Überlegungen zur Förderung der A...
€ 17.99 *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Seminar für das Lehramt für Sonderpädagogik, Dortmund (Studienseminar für Sonderpädagogik Münster), Veranstaltung: 2. Staatsprüfung für das Lehramt für Sonderpädagogik gemäß OVP, 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ?Tänzerinnen und Tänzer zum Beispiel ? überhaupt Menschen, die tanzen oder verstehen, was Tanz ist ? haben ein privilegiertes Wahrnehmungsvermögen: Sie wissen immer, wo sie stehen oder nicht stehen. Ich weiß, wo mein Körper ist, denn mein Körper ist mein Spielfeld.? So eröffnet William FORSYTHE Anfang 2004 den Patenbrief zu Theater- und Tanzprojekten im Rahmen der Initiative der Kulturstiftung der Länder zur ästhetischen Bildung für Kinder und Jugendliche. Ich fühlte mich bei diesen Zeilen erinnert an das Orientalische Tanzzelt, das wir anlässlich des Schulfestes der Erich Kästner-Schule für Sprachbehinderte im vergangenen Sommer auf dem Schulhof aufgestellt hatten. Ich erinnerte mich an den Spaß, den ich mit den Schülerinnen bei der Erarbeitung und Aufführung orientalischer Tanzkombinationen hatte. Ausgewählt hatten der Klassenlehrer der 2a und ich das Thema ? Einführung in den Orientalischen Tanz ? als zusätzliche, einmal ganz andere Bewegungsförderung für die Schülerinnen, die zum Teil erhebliche verbale und motorische Probleme aufwiesen. Zudem bot es die Möglichkeit, die Schülerinnen etwas öffentlich aufführen zu lassen, das etwas Faszinierendes, Fremdartiges hat, und das ganz bestimmt niemand besser kann als sie selbst. Die Resonanz der Schülerinnen auf die zu erlernenden Bewegungen ähnelte der teilweise mühseligen Ersteigung eines Berges, dessen wahre Höhe man von unten nicht wirklich einschätzen konnte, ähnlich wie es VON WELCK ein halbes Jahr später in dem Buch zur obigen Kulturförderinitiative beschreibt. Doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen, die Aufführungen wurden ein großer Erfolg, Zuschauer und Kolleginnen waren begeistert, Körperbeherrschung und Selbstbewusstsein der Schülerinnen wuchsen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Ein Esel geht nach Bethlehem
€ 15.00 *
zzgl. € 2.95 Versand

Gerda Marie Scheidl, geboren 1913 in Bremerhaven-Geestemünde, studierte Tanz an der Schule Hellerau-Laxenburg bei Wien, nahm anschließend Schauspielunterricht und wurde am Stadttheater in Bremerhaven engagiert. Danach ging sie für drei Jahre zur Dortmunder Oper und studierte dann Philosophie und Kunstgeschichte. Gerda Maria Scheidl schrieb Kinderbücher und Theaterstücke für Kinder, später arbeitete sie auch für Funk und Fernsehen und leitete eine private Kinderbühne. Sie starb 2005.Bernadette, geboren 1942 in Northampton, England. Bernadette, mit richtigem Namen Bernadette Watts, studierte Illustration und Kunst an der ´´Maidstone College of Art´´ in Kent. Bevor sie 1968 freischaffende Illustratorin wurde, bereiste sie zahlreiche Länder - und sammelte vielseitige Eindrücke, die in ihrem illustrativen Werk zum Ausdruck kommen. Bernadette Watts ist Mutter eines Sohnes und lebt in Kent. Einige ihrer Auszeichnungen sind ´´ The Owl Prize, Japan, 1986 und ´´L´octogonal de Noël´´, Frankreich, 1990.

Anbieter: myToys.de
Stand: Mar 14, 2019
Zum Angebot
Various - Beat - Beat im Ruhrgebeat
€ 16.95
Angebot
€ 13.56 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD DigiPac (6-seitig) mit 82-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel, Spieldauer 78:30 Minuten. Die Ruhrgebeat Szene Ich habe vor kurzem einen Roman gelesen: ´Die Stones sind wir selber´, von Zepp Oberpichler und Tom Tonk. Ort der Handlung ist der Ruhrpott in den Mittsechzigern, es geht um das Entstehen einer Beatband. Ich war enttäuscht, denn leider treffen die Autoren den Zeitgeist nicht. Die dargebotene Terminologie paßt nicht in den Kontext (´Riff´ war kein Begriff, den man in den 60ern verwandte, und das Wort ´Connections´ war in der Teenagersprache ungebräuchlich). Man hatte damals keine Plattensammlung, dazu fehlte einfach das Geld, außerdem ging es um Musik, nicht um Philatelie. Es gab keine Plattenläden in Duisburg, in denen man Muddy Waters und Sonny Boy Williamson kaufen konnte, stattdessen zogen die Bands gelegentlich mit der Anlage auf der Handkarre durch die Stadt (wie The Rolling Beats aus eben jener Stadt) oder mit der Straßenbahn zum Auftritt (wie The Mods aus Gelsenkirchen). Die Mädchen waren brav, und die Jungs mußten sich nicht die ´´neue Musik reinschaffen´´ - entweder es zündete auf Anhieb oder gar nicht, dann blieben sie verloren. Bei den meisten zündete es, und so waren die Säle im Pott voll mit tanzfreudigen Mädchen und erhitzten Jungs. Wie in den anderen bevölkerungsreichen Regionen in Deutschland gab es auch im Ruhrgebiet Lokale jeder Couleur, in denen sich die Bands tummelten. Die konservative Grenzeck-Kneipe in Gelsenkirchen beispielsweise, deren Wirt plötzlich auf den Trichter kam, daß man Geld drucken konnte, indem man in Naturalien zahlte. Werner Wulfert, The Servants, Gelsenkirchen: ´´In der Grenzeck-Kneipe beim Wirt Egon bekamen wir am Anfang als Bezahlung ein Stück warme Fleischwurst mit Kartoffelsalat. Und spielten ihm den Laden voll. Weil wir jung waren, kamen die Mädels, und die zogen wiederum die Freier an. Egon rieb sich die Hände. Später bekamen wir dann jeder 15 Mark. Für vier Stunden.´´ Die bekannteren Bands, Profikapellen, durchreisend in der Regel, verdienten ordentlich. Da wurden acht- oder zehntausend Mark pro Monat fällig, wie es üblich war. Diese spielten aber im Star-Club Bochum, im Royal Tanz Casino Gelsenkirchen, im Barbina Starpalast Dortmund oder im Sputnik in Essen-Kettwig. Aber solide geführt waren diese Etablissements nicht immer. Auch im Ruhrpott waren Bands gelegentlich Freiwild für die Wirte, wurden um die Gage betrogen oder über den einen ganzen Monat stehenden Getränkedeckel gravierend in den Einnahmen beschnitten. Tante Olga (eigentlich Gaststätte Zur Krone) in Duisburg-Ruhrort, das war ein Preßluftschuppen am unteren Ende der Skala. Die Kneipe lag im Erdgeschoß, der Beatschuppen im Keller. Dort hatte man zwar den Bühnenhintergrund mit einer skurrilen, geometrischen Dekoration bemalt, ansonsten aber blätterte der Putz von den Wänden, und die Farbe löste sich überall. Da stand groß ´Votze´ auf einer Säule, was die Wirtin aber offensichtlich nicht störte. Der junge Friedhelm Misiejuk von Barbara And The Spirits fürchtete sich, dort rein zu gehen, wegen der vielen bösartigen Buben. Bei Tante Olga in der 1. Etage wohnte Wirtin Olga nebst Bedienungen und Adele, der Rausschmeißerin, vormals Schlammcatcherin auf St. Pauli in Hamburg. Adele hatte die Angewohnheit, wenn sie an der Bühne vorbeiging, den Gitarristen feste in den Schritt zu greifen, so daß das Yeah Yeah Yeah gelegentlich mit einem Schmerzensschrei garniert wurde. Bei Tante Olga im Dachgeschoß hausten die Musiker, die Toiletten waren im Erdgeschoß. Nach Feierabend durften die Musikanten noch mal kurz Wasser lassen, dann kam der bissige Schäferhund von der Kette - wer nun noch Blasendruck verspürte, hatte ein Problem. mehr im Booklet BCD16474 Die Ruhrgebeat Szene Smash...! Boom!...Bang...! Beat in Germany The 60s Anthology Diese CDs sind Teil der umfassenden Bear-Family-Reihe ´Smash...! Boom...! Bang...!´, die sich thematisch mit dem Beat-Boom der mittsechziger Jahre in Deutschland befasst und auf zunächst 30 Teile ausgelegt ist. Jede CD enthält zwischen 20 und 30 Titel in restaurierter, bestmöglicher Klangqualität. Präsentiert werden populäre Bands wie die Rattles oder Lords , aber auch weniger bekannte Gruppen wie etwa die Pages , Poor Things , Pete Lancaster And The Upsetters , Blizzards , Sound Riders und viele andere. Eine Vielzahl von Songs erlebt rund 35 Jahre nach der Erstveröffentlichung ihre Premiere auf CD, diverse Titel sind bislang noch nie auf Tonträgern erhältlich gewesen.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Mar 2, 2019
Zum Angebot
Kinderliederhits, Audio-CD
€ 14.99
Angebot
€ 9.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Klaus W. Hoffmann, geb. 1947, einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Kinderliedermacher des Landes, wurde mehrfach mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik geehrt.Fredrik Vahle wurde 1942 in Stendal geboren und lebt seit 1971 in Hessen. Er studierte Germanistik und Politikwissenschaften, seit 1994 ist er Professor für deutsche Sprache und ihre Didaktik in Gießen. Seit den 70er Jahren ist er als Schriftsteller und Liedermacher bekannt, seine frühen Erfolge sind ´´Die Rübe´´ und ´´Der Fuchs´´. Fredrik Vahle greift in seinen Liedern gesellschaftspolitische Themen wie Umweltschutz, Integration von Ausländern, Schule etc. auf und vermeidet Kindertümelei und moralische Belehrung. In seinen Kompositionen finden sich Elemente des Folk und der Popmusik, dazu auch Einflüsse der Volksmusik aus verschiedenen Ländern. Im Verlauf der 80er und 90er Jahre ändern sich Vahles Musik und Texte. Sie richten sich zunehmend an jüngere Kinder und laden auf vielfältige Weise zum Mitmachen, Tanzen und Spielen ein. Er wurde für seine Musik u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.Klaus Neuhaus wohnt in Dortmund und ist Komponist und Liedermacher. Er arbeitete viele Jahre für die ´´Sendung mit der Maus´´ und ist durch Rundfunk, Fernsehen und zahlreiche Kinderlieder-CDs bekannt.

Anbieter: myToys.de
Stand: Mar 14, 2019
Zum Angebot
DVD Peter Maffay - Tabaluga - Es lebe die Freun...
€ 24.99
Angebot
€ 14.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

Peter Maffay setzt seit Jahren seine ganz eigenen Maßstäbe und das hat er auch dieses Mal wieder getan! In 123 Tagen spielte er 64 Shows und begeisterte das Publikum mit seinem einmaligen, unvergleichbaren Rockmärchen, was auf dem bereits mit Platin ausgezeichneten Erfolgsalbum ´´Tabaluga - Es lebe die Freundschaft!´´ basiert. Unterstützt von zahlreichen prominenten Gaststars und natürlich der Maffay Band, beeindruckte die Show mit 22 Tänzern, 5 Bühnen, 194 Kostümen und einem Peter Maffay auf Hochtouren. Die Live Aufzeichnung fand am 18..19.11.2016 in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Gäste waren an diesem Abend u.a. Tim Bendzko, Culcha Candela, Uwe Ochsenknecht, Jule Neigel, Alex Wesselsky, Heinz Hoenig uvm.Auf der Bonus DVD befindet sich eine 45minütige Behind The Scenes Dokumentation, die sich hinter den Kulissen abspielt und einen spannenden Einblick in das Tourleben gibt. (45 Min.)

Anbieter: myToys.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
Meine allerersten Kinderlieder zu Sankt Martin,...
€ 12.95
Angebot
€ 10.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

25 leuchtende Lieder zum LaternenfestWenn die Tage kürzer werden und Nebel auf den Wiesen liegt, ist die Zeit der Laternenumzüge und des Martinstags gekommen. Überall ziehen dann Kinder und Eltern mit ihren Lichtern singend durch die Straßen. Diese Sammlung enthält all die großen Jubellieder von Fredrik Vahle, Klaus Neuhaus, Erwin Grosche, Klaus W. Hoffmann, Dorothée Kreusch-Jacob, Robert Metcalf, Paul Reinig, Rolf Zuckowski und anderen, die man jedes Jahr wieder hören mag:Sankt Martin Kommt, wir wolln Laterne laufen Ich geh mit meiner Laterne Nebel liegt auf allen Wiesen Laterne, Laterne Abends, wenn es dunkel wird Durch die Straßen Lichter-Tanz Sankt-Martins-Ruf Zehn kleine Kerzen De hellje Zinte Mätes Lichterreigen Helle Farben hat dein Licht Ich hab eine schöne Laterne Ein Lichtermeer und viele andere.Fredrik Vahle, geb. 1942 in Stendal, lebt seit 1971 in Hessen. Er studierte Germanistik und Politikwissenschaften, seit 1994 ist er Professor für deutsche Sprache und ihre Didaktik in Gießen. Seit den 70er Jahren ist er als Schriftsteller und Liedermacher bekannt, seine frühen Erfolge sind ´Die Rübe´ und ´Der Fuchs´. Fredrik Vahle greift in seinen Liedern gesellschaftspolitische Themen wie Umweltschutz, Integration von Ausländern, Schule etc. auf und vermeidet Kindertümelei und moralische Belehrung. In seinen Kompositionen finden sich Elemente des Folk und der Popmusik, dazu auch Einflüsse der Volksmusik aus verschiedenen Ländern. Im Verlauf der 80er und 90er Jahre ändern sich Vahles Musik und Texte. Sie richten sich zunehmend an jüngere Kinder und laden auf vielfältige Weise zum Mitmachen, Tanzen und Spielen ein. Er wurde für seine Musik u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.Klaus W. Hoffmann, geb. 1947, einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Kinderliedermacher des Landes, wurde mehrfach mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik geehrt.Klaus Neuhaus wohnt in Dortmund und ist Komponist und Liedermacher. Er arbeitete viele Jahre für die ´Sendung mit der Maus´ und ist durch Rundfunk, Fernsehen und zahlreiche Kinderlieder-CDs bekannt. Klaus Neuhaus hat viele deutsche und internationale Lieder frisch arrangiert und neu eingespielt.Dirk Kauffels arbeitet seit 2002 als Hörbuchregisseur und -lektor, nachdem er zuvor als Schauspieler und Sänger tätig war. Seit 2010 ist er für das Programm des Kinder- und Jugendhörbuchlabels Sauerländer audio verantwortlich, das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Anbieter: myToys.de
Stand: Mar 14, 2019
Zum Angebot
Supersportwagen auf der Straße fahren
€ 269.00 *
ggf. zzgl. Versand

Dein Traum: Einmal im Leben einen Ferrari oder Lamborghini fahren. Warum nicht beide? An einem Tag? Bei dem Erlebnis Ferrari vs. Lamborghini in Dortmund tust Du genau das. Im fliegenden Wechsel gibst Du in einem Ferrari F458 Italia und einem Lamborghini Huracán Vollgas!¶¶Werde zum TestfahrerNach einer freundlichen Begrüßung durch Deinen Instruktor schlüpfst Du in die Rolle eines Testfahrers und machst Dich mit den beiden Vergleichskandidaten vertraut. Der Ferrari F458 Italia im markentypischen Rot hat einen 4,5 Liter V8-Mittelmotor mit 570 PS unter der gewaltigen Heckklappe. Der giftgrüne Lambo Huracán tritt mit einem 5,2 Liter V10-Mittelmotor und 610 PS zum Duell der Giganten an. In wenigen Augenblicken ist es endlich soweit. Noch ein paar letzte Hinweise vom Profi und Du bittest die zwei heißblütigen Italiener zum wilden Tanz. Die Rolle des Orchesters übernehmen die beiden Hochleistungsmotoren mit Bravour. Dein Taktstock? Natürlich das Gaspedal! ¶¶Ferrari vs. Lamborghini: Wer hat die Nase vorn? Bei Deinem Vergleich zwischen Ferrari und Lamborghini hast Du Gelegenheit, beide Traumwagen auf Herz und Nieren zu prüfen. Beschleunigung, Durchzug, Verzögerung – wenn Du einen Test in einer Autozeitung liest, ist das blanke Theorie. Jetzt spürst Du am eigenen Leib, wie es sich anfühlt, in 10 Sekunden von 0 auf 200 zu beschleunigen. Achtung Kurve! Wer liegt jetzt besser auf der Straße? Der heckangetriebene Ferrari oder der Lambo mit Allrad? In jedem Fall werden die Fliehkräfte Deine Nackenmuskulatur ordentlich strapazieren. Ganz egal, ob am Ende Deiner Testrunden der F458 oder der Huracán die Nase vorn hat, der Hauptgewinner sitzt in jedem Fall hinter dem Lenkrad!¶¶Wen schickst Du auf eine unvergessliche Vergleichsfahrt zwischen Ferrari und Lamborghini? Überrasche Deinen liebsten Benzin-Junkie mit diesem PS-starken Geschenk!

Anbieter: mydays
Stand: Jan 17, 2019
Zum Angebot
Weltklassik am Klavier - Nicht nur für Elise!
€ 18.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

Weltklassik am Klavier - Nicht nur für Elise! BEETHOVEN, SCHUBERT, SCHUMANN, TSCHAIKOWSKY und RACHMANINOW LUDWIG VAN BEETHOVEN Andante F-Dur WoO 57 Klavierstück für Elise a-Moll WoO 59 Alla Ingharese quasi un Capriccio: Die Wut über den verlorenen Groschen G-Dur op. 129 FRANZ SCHUBERT Aus: Vier Impromptus (posth.) D 935 op. 142 Nr. 4 f-Moll ROBERT SCHUMANN Faschingsschwank aus Wien op. 26 Nr. 1 Allegro B-Dur Nr. 2 Romanze g-Moll Nr. 3 Scherzino B-Dur Nr. 4 Intermezzo es-Moll Nr. 5 Finale B-Dur - Pause - PETER TSCHAIKOWSKY Zwei Klavierstücke op. 10 1. Nocturne. Andante cantabile. F-Dur 2. Humoresque. Allegretto scherzando. G-Dur Aus: Sechs Stücke für Klavier op. 19 Nocturne Nr. 4 Aus: Klavierstücke op. 51 6. Valse sentimentale 4. Natha-valse SERGEJ RACHMANINOW 6 Romanzen (Arr. M. Mordvinov) op. 68 Nachts in meinem Garten op. 68 Zu ihr op. 68 Gänseblümchen (Arr. Rachmaninov) op. 68 Der Rattenfänger op. 68 Ein Traum op. 68 A-u! op. 68 MIKHAIL MORDVINOV Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997. Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als Bester Student des Jahres ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule - tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition. Weltklassik am Klavier - Nicht nur für Elise! Obwohl jedes Stück im Programm eine Widmung hat, trägt nur die prominente Bagatelle Für Elise diese gleich im Titel. Das schöne Andante Favori diente ursprünglich als Mittelsatz der berühmten Waldstein-Sonate, wurde aber von Beethoven ersetzt und separat herausgegeben. Die sogenannte Wut über den verlorenen Groschen ist im Original überschrieben mit alla ingharese, also auf ungarische Art. Das nachfolgende Stück von Schubert - mit seinem ungarischen Tanz als Hauptmotiv - geht in eine ähnliche Richtung. Schumanns facettenreicher Zyklus Faschingsschwank aus Wien rundet den Wiener Teil ab. Die zweite, russische Konzerthälfte bilden bekannte Miniaturen von Tschaikowsky - teilweise mit salonmusikalischem Charakter - sowie die virtuose Klaviertranskription eines Romanzen-Zyklus von Rachmaninow - einem Werk, das in Deutschland bisher weniger bekannt ist. Foto: Thomas Peter

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Mar 9, 2019
Zum Angebot
Various - Sinfonie der Sterne - Die 90er Jahre ...
€ 15.95
Angebot
€ 13.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 20 Einzeltitel, Spieldauer 79:57 Minuten. POLYDOR - ein Name ist Legende. Seit den ´Goldenen Zwanzigern´ drehen sich Schellacks, später Vinyl und Compact Discs unter dieser Weltmarke, anfangs mit verschiedenenfarbigen Labels, seit Beginn der 50er Jahre mit dem unverwechselbaren Orange-Label und den kleinen Sternchen oder mit dem seit 1963 eingeführten Polydor-Rot. Die Neunziger-Jahre Alles ist Pop, und der Pop ist überall im gerade wiedervereinigten Deutschland. Auf MTV und VIVA und Festivals, in der Werbung, im Radio, beim Einkaufsbummel, im Restaurant, bald auch aus dem Computer: von alles Seiten tönt Musik. Nicht-mehr-Jugendliche hören vorzugsweise Mainstream-Rock, Grunge, Reggae, Punk, Alternative, (volkstümliche) Schlager. Boygroups und Girlgroups richten sich musikalisch-tänzerisch an die Teenager. Aus der Dancefloor-Ecke mischen sich HipHop, House und Techno in den Pop-Eintopf. Techno? Da winken sogar schon 30-Jährige ab und bekennen, sich damit nicht auszukennen. Wer mit seiner Clique zur ´Love Parade´ nach Berlin, zur ´Mayday´ nach Dortmund oder kleineren ´Raves´ am Wochenende zieht, ist in der Regel noch diesseits der 20. Es sind die Techno-Töne, die die Pop-Musik in den 90er Jahren revolutionieren - nicht nur in Deutschland. Jugendliche Sound-Tüftler gehen in ihre Musiklabors, vor allem in Berlin und in Frankfurt am Main, schrauben an Computern und erfinden den Klang einer neuen Maschinen-Romantik. Erstmals machen junge Leute im Alleingang Musik für ihre Altersgenossen, die mehr in Projekten, denn in herkömmlichen Bands an die Öffentlichkeit tritt und sich sogar international behaupten kann. DJs legen die neuen Werke der Sample-Kunst zunächst in einsturzgefährdeten Kellern und Bunkern auf und avancieren selbst zu Stars der Szene. (Für DJs bleibt dabei das Vinyl als Trägermedium interessant, ansonsten übernimmt ab 1993 die CD.) Die Beats per minute (BpM) werden zum Maß aller Dinge. Auf das Konto der deutschen Copyright-Besitzer gehen 1995 etwa zwei Fünftel aller in Deutschland gemachten Tonträger-Umsätze (Singles und Alben). Bei Polydor hält Alex Christensen unter dem Projektnamen U 96 als einer der ersten mit einem Techno-Dance-Track Ende 1991 Einzug in die Popcharts. Das Boot ankert dann zwischen Januar und Mai 1992 auf dem ersten Platz der Verkaufshitliste. Dort, an der Spitze der Charts, hatte sich seit 1990 ein weiterer Künstler aus Polydor-Reihen positioniert: Matthias Reim. Sein Debüt Verdammt, ich lieb´ dich verschmilzt Textzeilen nach Muster eines Kinderabzählreims mit einer durchaus rockigen Verpackung und schlägt dermaßen beim Publikum ein, dass die Branche nicht bloß von einem Hit, sondern von einer Eruption spricht. Höchstens Taube können Verdammt, ich lieb´ dich entkommen. Auch die hinterhergeschobenen Singles Ich hab geträumt von dir (1990) sowie Ich hab mich so auf dich gefreut schaffen es mühelos in die Top Ten. Matthias Reim war quasi über Nacht aus dem Nichts zum neuen deutschen Superstar geworden. Nach 1992 lässt sein Erfolg allerdings wieder nach. Derweil setzt in Deutschland und Österreich ein selbst von Optimisten nicht für möglich gehaltener Musical-Boom ein. Nach den gefeierten En-suite-Produktionen ´Cats´ und ´Das Phantom der Oper´, deren Musik Polydor schon während der 80er Jahre auf Tonträgern festhielt, wird der Katalog im Verlauf der 90er Jahre um ´Elisabeth´, ´Miss Saigon´, ´Les Miserables´, ´Tanz der Vampire´ sowie ´Jekyll und Hyde´ - um nur die Renner zu nennen - ergänzt. Keine andere Firma ist im Bereich der Musicals so gut aufgestellt. Daneben sind es in der zweiten Hälfte der 90er Jahre die irische Boyband Boyzone, das Berliner Duo Rosenstolz, der italienische Tenor Andrea Bocelli sowie der niederländische ´Walzerkönig der Gegenwart´, André Rieu, die als Neuzugänge der über 150 Namen umfassenden Künstlerliste (von ABBA bis Zucchero) bei der Hamburger Polydor Konturen geben. Als die Dekade schließlich auf das neue Millennium zusteuert, begegnet Polydor dem Zeitgeist mit einer nach diesem benannten neuen Abteilung. Zeitgeist legt 1998 einen guten Start hin und wird 1999 gar mit dem ´German Dance Award´ ausgezeichnet. Für DJs und Dance-Produzenten ist dieses junge Polydor-Referat zu einer bevorzugten Adresse geworden. An dieser Stelle verhallt Polydors ´Sinfonie der Sterne´, die Pop-Musik im 20. Jahrhundert in Deutschland dokumentiert. Die Sinfonie ist jedoch noch nicht vollendet. Der nächste musikalische Satz ist bereits in Arbeit.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot