Angebote zu "Bild" (1.138 Treffer)

Home affaire Bild Tanze?
Highlight
34,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Bringen Sie frischen Wind in Ihre Räume! Mit diesem Bild können Sie nichts falsch machen. Das Deco Panel ist die perfekte Dekoration für Ihr Zuhause. Ein echter Blickfang! Das Bild besteht aus einem hochwertigen Kunstdruck auf MDF, der auf einem Deko-Paneel montiert ist, wodurch eine frei schwebende Optik erzielt wird. Das Motiv wird in einem Vierfarb-Offsetdruckverfahren gedruckt. Extra gestrichenes Glanzpapier garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität. Das Wandbild von Home affaire ist eine schöne Dekoidee, die jeden Wohnraum auf originelle Weise aufpeppt. Artikeldetails:: Kunstdruck auf Deco-Panel, Für eine freischwebende Optik, kleines Format: 40/50 cm. Material/Qualität:: Hochwertiger Kunstdruck auf MDF Platte, Motiv ist auf 150 gr./m² schwerem Bilderdruckpapier gedruckt.

Anbieter: Baur Versand
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Thomas Aeffner: ´Spanischer Tanz´, Bild
590,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Aeffner gilt in hippophilen Fachkreisen als der zeitgenössische Pferdemaler schlechthin. In diesem Werk kombiniert er das Tier mit dem menschlichen Inbegriff von Eleganz und Vitalität. Die dominierende Flamencotänzerin (Bildvordergrund) korrespondiert unmittelbar mit dem Pferd im Hintergrund - wild und ungestüm. Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle übertragen und wie ein Original-Ölgemälde auf einen Keilrahmen aus Holz aufgezogen. Limitiert auf 199 Exemplare, handsigniert. In edler, handgearbeiteter Echtholz-Museumsrahmung. Format 69 x 86 cm. ars mundi Exklusiv-Edition. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Bild Tanze II
Highlight
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment. Neben der exzellenten optischen Präsentation unserer Produkte ist uns eine detaillierte Beschreibung der Produkte besonders wichtig. Alle relevanten Informationen für diesen Artikel kannst Du schon jetzt unseren Produktdetails entnehmen..

Anbieter: Home24.de
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Tanzen nach Bildern
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bilder erzählen immer eine Geschichte, vermitteln eine Botschaft, spiegeln ihre Zeit wider. Musik und Tanz werden im Bild sichtbar. Jedes Jahrhundert erschließt neue Tanzräume,weil Musik, Bewegung, Gesellschaft, Mode und Leben sich verändern. Diese fächerübergreifenden Modelle sind für Schüler der Sekundarstufe gedacht - eine wünschenswerte Ergänzung im Musik-, Kunst- und Sportunterricht sowie Deutsch- und Geschichtsunterricht. Jedes Modell gliedert sich in Bild · Tanz · Musik · Text · Geschichte. Der historische Rahmen eines Jahrhunderts wird in Form einer kurzweiligen ZEITUNG vorgestellt- Geschichte mit Augenzwinkern - ergänzt durch Lesetipps für Interessierte.Das Buch enthält traditionelle Tanzchoreografien, arbeitet aber auch mit dem Baustein-Prinzip: Überlieferte Bewegungsmuster werden mit Rhythmusmodellen der Tänze beliebig kombiniert. Mut zum Improvisieren und Choreografieren fördert die Gestaltungskraft -auch der Kinder und Jugendlichen. Farbdrucke der Bilder · Notentexte· Methodische Hinweise · Begleit-CD mit Tänzen INHALT der CD:12. Jh: Richard Löwenherz · Calenda Maya · Pilgertanz. 13. Jh: Kreuzzugslied ·Robin et Marion · Rittertanz. 14. Jh: Ecco la primavera. 15. Jh: Anne de Bretagne · La Danse de Cleves. 16. Jh: Sellenger´s Round · Volta (Michael Praetorius) · Branle du Chandelier.17. Jh: Ballet de la Nuit · Ballet · Bourrée · Les Folies d´Espagne. 18. Jh: Danza di Elmira ·Anglaise (Wolfgang Amadeus Mozart) · Türkenmusik · Menuett (Ludwig van Beethoven).19. Jh: Aufforderung zum Tanz (Carl Maria von Weber) · Ecossaisen (Ludwig van Beethoven) ·Walzer (Franz Schubert). 20. Jh: Golliwog´s Cakewalk (Claude Debussy) · Rittertanz (Sergej Prokofjew) · Carnaval (Tanz nach Sergej Diaghilev zur Musik von Robert Schumann) · Nigun Negev · Ukulala

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Bild Tanze...
Top-Produkt
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment. Neben der exzellenten optischen Präsentation unserer Produkte ist uns eine detaillierte Beschreibung der Produkte besonders wichtig. Alle relevanten Informationen für diesen Artikel kannst Du schon jetzt unseren Produktdetails entnehmen..

Anbieter: Home24.de
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Oskar Koller: Bild ´Spanischer Tanz´, ungerahmt...
260,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Exklusiv bei ars mundi bieten wir Ihnen diese herausragende Arbeit Kollers als farbenprächtiges Giclée auf Bütten an. Durch die hohe Auflösung und die hervorragende Papierqualität kommen die Farben besonders brillant zur Geltung.Giclée auf Bütten. Limitierte Auflage 299 Exemplare. Ungerahmt. Blattformat 51 x 42 cm (H/B). Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Acrylglasbild Tanz
Top-Produkt
59,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit dem dekorativen Acrylglasbild »Tanz« gelingt es, an der Wand einen reizvollen Akzent zu setzen. Im Stil orientiert sich das Bild mit der Tänzerin im Mittelpunkt an klassischen Vorbildern bekannter Künstler. Betont wird die Optik durch den Rahmen mit fein abgestuften Zierfräsungen. Durch die eingearbeiteten Gebrauchsspuren entsteht ein attraktiver Vintage-Look. Der Kunstdruck passt prima in Räume wie dem Wohnzimmer, den Eingang- oder den Schlafbereich. Rückseitig ist eine vormontierte Aufhängung integriert. Sorgt für einen tollen Akzent in den eigenen vier Wänden: das dekorative Acrylglasbild »Tanz«.

Anbieter: Baur Versand
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Oskar Koller: Bild ´Spanischer Tanz´, gerahmt, ...
440,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Exklusiv bei ars mundi bieten wir Ihnen diese herausragende Arbeit Kollers als farbenprächtiges Giclée auf Bütten an. Durch die hohe Auflösung und die hervorragende Papierqualität kommen die Farben besonders brillant zur Geltung.Giclée auf Bütten. Limitierte Auflage 299 Exemplare. Blattformat 51 x 42 cm (H/B). Gerahmt in anspruchsvoller Massivholzleiste, staubdicht verglast. Format 56 x 46 cm (H/B). Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Marina Krasnitskaya: Bild ´Der Tanz´, ungerahmt...
360,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Wiedergabe im Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle übertragen und auf Keilrahmen aufgezogen. Limitierte Auflage 199 Exemplare, auf der Rückseite von Hand nummeriert und signiert. Format 70 x 58 cm (B/H). Exklusiv bei ars mundi. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Marina Krasnitskaya: Bild ´Der Tanz´, gerahmt, ...
490,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Wiedergabe im Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle übertragen und auf Keilrahmen aufgezogen. Limitierte Auflage 199 Exemplare, auf der Rückseite von Hand nummeriert und signiert. Keilrahmenformat 70 x 58 cm (B/H). Gerahmt in anspruchsvoller Massivholzleiste mit Schattenfuge. Format 74 x 62 cm (B/H). Exklusiv bei ars mundi. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: ars mundi
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Flying Steps & OSGEMEOS inszenieren: Bilder ein...
34,60 € *
zzgl. 10,00 € Versand

Nach den Erfolgsproduktionen ?Flying Bach? und ?Flying Illusion? laden die Berliner FLYING STEPS zu ihrer neuen Produktion ein, die in Berlin ihre Premiere feiert. In Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, die durch Udo Kittelmann die FLYING STEPS bereits 2010 in die Neue Nationalgalerie einlud, entsteht im April 2019 ?FLYING PICTURES? ? basierend auf Modest Mussorgskys ?Bilder einer Ausstellung? - im Hamburger Bahnhof ? Museum für Gegenwart ? Berlin. Inszeniert von den FLYING STEPS und dem brasilianischen Künstlerduo OSGEMEOS, verbindet ?FLYING PICTURES? Elemente von Kunst, Musik und Tanz-Performance. Wie würden Bilder klingen, wenn sie Musik wären? Wie würden sie aussehen, würden sie von Tänzern zum Leben erweckt? Und was entsteht, wenn sich die Künstler ihrer Zeit über Genregrenzen hinweg inspirieren und ihre Kunst verschmelzen? ?FLYING PICTURES? setzt den Gedanken der gegenseitigen Inspiration und das Zusammenwirken verschiedener Kunstfelder fort. Im Zentrum von Modest Mussorgskys berühmten Klavierstück 1874 steht ein Ich-Erzähler, der durch die Galerieräume wandelt. Die zehn Bilder, die er auf seinem Gang durch die Ausstellung betrachtet, verkörpern dabei unterschiedliche musikalische Sprachen, die von jeweils verschiedenen Stilen und Ländern beeinflusst sind. Die FLYING STEPS versetzen diese Erzählung nach über 150 Jahren erstmals in eine visuelle Bewegung: Anstelle von Mussorgskys Ich-Erzähler treten Tänzerinnen und Tänzer auf einer multidimensionalen Bühne, die von mehreren Seiten aus betrachtet werden kann, in einer Choreografie aus Elementen des Urban und Contemporary Dance auf. In diese einzigartige Bühnenatmosphäre treten die FLYING STEPS, eine der erfolgreichsten Urban-Dance-Crews weltweit, die in den letzten 10 Jahren über eine Million Zuschauer begeistert hat und sich immer neuen Herausforderungen stellt, um unvergessliche Produktionen zu erschaffen. Creative Director VARTAN BASSIL ergänzt: ?Wir führen den Zuschauer tänzerisch durch die Ausstellung und erwecken so Mussorgskys Werk zum Leben.? Das Komponisten-Brüderpaar VIVAN und KETAN BHATTI, die seit 2009 mit den FLYING STEPS zusammenarbeiten und für ?Flying Bach? mit dem Echo Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet wurden, adaptieren Mussorgskys klassische Komposition zu einer zeitgenössischen Interpretation, die den Beats und Rhythmen der Tänzerinnen und Tänzer entspricht. Das Musikstück wird abends von einem akustischen Ensemble gemeinsam mit dem deutsch-argentinischen Beatboxer MANDO live aufgeführt. Auch das Bühnenbild rekurriert auf die Erzählung der ?FLYING PICTURES?. Es ist geprägt von fantastischen Figuren und raumgreifenden Elementen, die das brasilianische Künstlerduo OSGEMEOS eigens für das Projekt entworfen hat. Die Werke von Victor Hartmann waren hierbei Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Neuinterpretation. Dass die zugrundeliegenden Gemälde größtenteils als verschollen gelten, ergab ein zusätzliches imaginatives, künstlerisches Feld. Tagsüber werden die Werke der OSGEMEOS in Form einer Ausstellung für die Museumsbesucherinnen und ?besucher zugänglich sein. Der Hamburger Bahnhof öffnet mit ?FLYING PICTURES? nicht nur abends seine Tore, sondern, so UDO KITTELMANN, Direktor der Nationalgalerie, ?unterstreicht sein interdisziplinäres Verständnis eines Museums der Gegenwart.? ?FLYING PICTURES? ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 25.05.2019
Zum Angebot
Flying Steps & OSGEMEOS inszenieren: Bilder ein...
29,60 € *
zzgl. 10,00 € Versand

Nach den Erfolgsproduktionen ?Flying Bach? und ?Flying Illusion? laden die Berliner FLYING STEPS zu ihrer neuen Produktion ein, die in Berlin ihre Premiere feiert. In Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, die durch Udo Kittelmann die FLYING STEPS bereits 2010 in die Neue Nationalgalerie einlud, entsteht im April 2019 ?FLYING PICTURES? ? basierend auf Modest Mussorgskys ?Bilder einer Ausstellung? - im Hamburger Bahnhof ? Museum für Gegenwart ? Berlin. Inszeniert von den FLYING STEPS und dem brasilianischen Künstlerduo OSGEMEOS, verbindet ?FLYING PICTURES? Elemente von Kunst, Musik und Tanz-Performance. Wie würden Bilder klingen, wenn sie Musik wären? Wie würden sie aussehen, würden sie von Tänzern zum Leben erweckt? Und was entsteht, wenn sich die Künstler ihrer Zeit über Genregrenzen hinweg inspirieren und ihre Kunst verschmelzen? ?FLYING PICTURES? setzt den Gedanken der gegenseitigen Inspiration und das Zusammenwirken verschiedener Kunstfelder fort. Im Zentrum von Modest Mussorgskys berühmten Klavierstück 1874 steht ein Ich-Erzähler, der durch die Galerieräume wandelt. Die zehn Bilder, die er auf seinem Gang durch die Ausstellung betrachtet, verkörpern dabei unterschiedliche musikalische Sprachen, die von jeweils verschiedenen Stilen und Ländern beeinflusst sind. Die FLYING STEPS versetzen diese Erzählung nach über 150 Jahren erstmals in eine visuelle Bewegung: Anstelle von Mussorgskys Ich-Erzähler treten Tänzerinnen und Tänzer auf einer multidimensionalen Bühne, die von mehreren Seiten aus betrachtet werden kann, in einer Choreografie aus Elementen des Urban und Contemporary Dance auf. In diese einzigartige Bühnenatmosphäre treten die FLYING STEPS, eine der erfolgreichsten Urban-Dance-Crews weltweit, die in den letzten 10 Jahren über eine Million Zuschauer begeistert hat und sich immer neuen Herausforderungen stellt, um unvergessliche Produktionen zu erschaffen. Creative Director VARTAN BASSIL ergänzt: ?Wir führen den Zuschauer tänzerisch durch die Ausstellung und erwecken so Mussorgskys Werk zum Leben.? Das Komponisten-Brüderpaar VIVAN und KETAN BHATTI, die seit 2009 mit den FLYING STEPS zusammenarbeiten und für ?Flying Bach? mit dem Echo Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet wurden, adaptieren Mussorgskys klassische Komposition zu einer zeitgenössischen Interpretation, die den Beats und Rhythmen der Tänzerinnen und Tänzer entspricht. Das Musikstück wird abends von einem akustischen Ensemble gemeinsam mit dem deutsch-argentinischen Beatboxer MANDO live aufgeführt. Auch das Bühnenbild rekurriert auf die Erzählung der ?FLYING PICTURES?. Es ist geprägt von fantastischen Figuren und raumgreifenden Elementen, die das brasilianische Künstlerduo OSGEMEOS eigens für das Projekt entworfen hat. Die Werke von Victor Hartmann waren hierbei Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Neuinterpretation. Dass die zugrundeliegenden Gemälde größtenteils als verschollen gelten, ergab ein zusätzliches imaginatives, künstlerisches Feld. Tagsüber werden die Werke der OSGEMEOS in Form einer Ausstellung für die Museumsbesucherinnen und ?besucher zugänglich sein. Der Hamburger Bahnhof öffnet mit ?FLYING PICTURES? nicht nur abends seine Tore, sondern, so UDO KITTELMANN, Direktor der Nationalgalerie, ?unterstreicht sein interdisziplinäres Verständnis eines Museums der Gegenwart.? ?FLYING PICTURES? ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 25.05.2019
Zum Angebot
Flying Steps & OSGEMEOS inszenieren: Bilder ein...
34,60 € *
zzgl. 10,00 € Versand

Nach den Erfolgsproduktionen ?Flying Bach? und ?Flying Illusion? laden die Berliner FLYING STEPS zu ihrer neuen Produktion ein, die in Berlin ihre Premiere feiert. In Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, die durch Udo Kittelmann die FLYING STEPS bereits 2010 in die Neue Nationalgalerie einlud, entsteht im April 2019 ?FLYING PICTURES? ? basierend auf Modest Mussorgskys ?Bilder einer Ausstellung? - im Hamburger Bahnhof ? Museum für Gegenwart ? Berlin. Inszeniert von den FLYING STEPS und dem brasilianischen Künstlerduo OSGEMEOS, verbindet ?FLYING PICTURES? Elemente von Kunst, Musik und Tanz-Performance. Wie würden Bilder klingen, wenn sie Musik wären? Wie würden sie aussehen, würden sie von Tänzern zum Leben erweckt? Und was entsteht, wenn sich die Künstler ihrer Zeit über Genregrenzen hinweg inspirieren und ihre Kunst verschmelzen? ?FLYING PICTURES? setzt den Gedanken der gegenseitigen Inspiration und das Zusammenwirken verschiedener Kunstfelder fort. Im Zentrum von Modest Mussorgskys berühmten Klavierstück 1874 steht ein Ich-Erzähler, der durch die Galerieräume wandelt. Die zehn Bilder, die er auf seinem Gang durch die Ausstellung betrachtet, verkörpern dabei unterschiedliche musikalische Sprachen, die von jeweils verschiedenen Stilen und Ländern beeinflusst sind. Die FLYING STEPS versetzen diese Erzählung nach über 150 Jahren erstmals in eine visuelle Bewegung: Anstelle von Mussorgskys Ich-Erzähler treten Tänzerinnen und Tänzer auf einer multidimensionalen Bühne, die von mehreren Seiten aus betrachtet werden kann, in einer Choreografie aus Elementen des Urban und Contemporary Dance auf. In diese einzigartige Bühnenatmosphäre treten die FLYING STEPS, eine der erfolgreichsten Urban-Dance-Crews weltweit, die in den letzten 10 Jahren über eine Million Zuschauer begeistert hat und sich immer neuen Herausforderungen stellt, um unvergessliche Produktionen zu erschaffen. Creative Director VARTAN BASSIL ergänzt: ?Wir führen den Zuschauer tänzerisch durch die Ausstellung und erwecken so Mussorgskys Werk zum Leben.? Das Komponisten-Brüderpaar VIVAN und KETAN BHATTI, die seit 2009 mit den FLYING STEPS zusammenarbeiten und für ?Flying Bach? mit dem Echo Klassik-Sonderpreis ausgezeichnet wurden, adaptieren Mussorgskys klassische Komposition zu einer zeitgenössischen Interpretation, die den Beats und Rhythmen der Tänzerinnen und Tänzer entspricht. Das Musikstück wird abends von einem akustischen Ensemble gemeinsam mit dem deutsch-argentinischen Beatboxer MANDO live aufgeführt. Auch das Bühnenbild rekurriert auf die Erzählung der ?FLYING PICTURES?. Es ist geprägt von fantastischen Figuren und raumgreifenden Elementen, die das brasilianische Künstlerduo OSGEMEOS eigens für das Projekt entworfen hat. Die Werke von Victor Hartmann waren hierbei Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Neuinterpretation. Dass die zugrundeliegenden Gemälde größtenteils als verschollen gelten, ergab ein zusätzliches imaginatives, künstlerisches Feld. Tagsüber werden die Werke der OSGEMEOS in Form einer Ausstellung für die Museumsbesucherinnen und ?besucher zugänglich sein. Der Hamburger Bahnhof öffnet mit ?FLYING PICTURES? nicht nur abends seine Tore, sondern, so UDO KITTELMANN, Direktor der Nationalgalerie, ?unterstreicht sein interdisziplinäres Verständnis eines Museums der Gegenwart.? ?FLYING PICTURES? ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot